Teil 4 Dosenöffner

D-wie Dosenöffner

Neneneeee  Freunde, mit Dosenöffner meine ich nicht die Dinger, die man in der Küche benutzt … Nein ich möchte heute über die anderen Dosenöffner sprechen.

Genau Ihr wisst bestimmt schon, wen ich meine. Unsere Mitbewohner) Jaahaaa…. UNSERE Mitbewohner. ganz ehrlich die sollen mal froh sein, dass wir Sie in unseren 4 Wänden „dulden“-gut das wir mehr oder weniger von Ihnen abhängig sind, müssen wir Ihnen ja nicht zeigen… Wir sind es, aber bloooooß nicht zeigen. Immer schön so tun, dass wir auch ganz gut ohne Sie auskommen würden. Okay wie wir die Döschen und Tütchen aufmachen sollen müssen wir noch mal schauen, aber auch da lässt sich bestimmt eine Strategie entwickeln. Wäre doch gelacht.Mit dem Wasser, okay da müssten wir auch schauen.Aber so einen Wasserhahn sollten wir doch auch auf bekommen. Katzentoiletten reinigen, jaaaaa okay auch schwer, müssen wir halt schauen…. Kuscheleinheiten bekommen. Da könnten wir evtl nen Kuscheltier nehmen,eine Blume oder sonst irgendwelche Dinge die rumstehen…Aber sind wir ehrlich…Die Dosis machen das schon gar nicht schlecht mit dem bekuscheln – aber pssssssst, nicht das die das noch hören- Ja und dann gibt es da noch die Sache mit ……

Ach was rede ich hier…… Mist…. Wir können nicht ohne Sie. NEIN wir brauchen sie. Ja es ist so, ohne wenn und aber!

AAAAABER… wir dürfen es Sie nie eindeutig wissen lassen. Nie-nicht…Denn wenn wir Ihnen klar machen das Sie uns brauchen um glücklich zu sein, dann haben wir gewonnen und sie tun so gut wie alle für uns…

Was sagt uns das? Für die Katz ist der/die Dosi unverzichtbar. Und umgekehrt das Selbe.

 

 

 

Advertisements

Teil 3 – Chaos

C – wie Chaos

Chaos???? Wat soll das denn nun schon wieder heißen? Wir Katzen verursachen Chaos? Neeeeeneeeeneeee, so stimmt das nicht!!!!

Denn schauen wir uns doch mal den Tagesablauf genauer an,dann sehen wir auch warum dieses Chaos entsteht.

Es fängt ja schon mit dem Frühstück an. Also ganz ehrlich Freunde,wenn die Dosis das mit der rechtzeitigen Fütterung hin bekommen würden, dann würden wir keine Dinge von der Küchenplatte werfen (weil wir vor Hungerlöcher im Bäuchlein) auf Futtersuche sind. Keine Gardinen vom Fenster reißen,weil wir doch nur die SOS Schilder raushalten wollen,damit wir Hilfe bekommen. Weiter geht es mit dem Vormittagssnack. Jeden Tag aus neue müssen wir den Dosis klar machen wie leeeeebensnotwenig sowas für uns ist. Ja dann fliegt auch zuuuuufällig mal die Tischdecke runter. Gut wenn noch eine Vase drauf stand, gibt es zwar bisschen ärger. Aber was sage ich mir immer, Mecker bekommen ist besser als gar keine Beachtung. Ihr seht schon was man als Katze auf sich nehmen muss, NUR um zu überleben. Gefolgt vom Mittagessen,die Dosenöffner sitzen beim Mittag und meinen das uns morgens und abends Futter reicht?!?! Neeeee Freunde da haben die aber die Rechnung nicht mit uns gemacht. Da fällt dann gerne mal die eine oder andere Nudel vom Tisch…. Oder Das Telefonkabel wickelt sich um unsere Füße und wir reisen es mit uns.Dabei wollten wir nur die Tierschutznummer wählen, um nach zufragen ob man da vorgehen kann. Ja und auch zum Abendbrot muss man alle Arbeit leisten damit die Näpfe endlich voll werden. Aaaaaaber nach 2 stündigem andauern und monotonen Miauen und durch die Gegend düsen, dabei noch ein paar Gardinen, Vasen, Decken und andere Dinge mit reißen, geben Sie dann doch nach…. Warum denn nicht gleich so? Die Dosenöffner könnten es doch soviel einfacher haben. Aaaaaaber nein, wer ist Schuld am ganzen Chaos? Laut den Dosis natürlich die Katzen…pffffpffff

Aber sind wir doch mal ehrlich!!! Ein dauerhafter Futterkammer-Zugang wäre DIE Lösung und auch sie werden es irgendwann so sehen… IRGENDWANN……

 

 

Teil 2 Beschäftigung

B wie Beschäftigung – Tja Leudde also mit der Beschäftigung einer Katze ist das ja immer so eine Sache. Eigentlich geht es eher darum, wer beschäftigt hier eigentlich wen?! Denn wenn ich mal gaaaaanz stark über das Wort Beschäftigung nachdenke, sind wir Katzen aus unserer Sicht relativ einfach gestrickt, aber aus der Sicht unserer Dosis ist das vööööölligst anders. Die setzen ja wirklich alle Hebel in Bewegung damit wir Katzen beschäftigt und ausgelastet sind. Ein Bällchen hier, eine Spielangel da, ein Kratzspielbrett dort, ein Rascheltunnel hier und nicht zu vergessen die uuuuunzähligen Spielmäuse, Spiel und Stinkekissen, dort noch ne Kugelbahn, ein absolut hooooochwertiger Kratzbaum mit möglichst viiiiiel Spielvariationen….

……Und was passiert in den meisten Fällen? NIX!!! Also liebe Dosis nur mal eben was besorgen und wir spielen, ist da nicht! Also ein wenig Animation von Eurer Seite aus sollte schon drin sein.

Und wenn ich mir das mal überlege, die Dosis lassen sich ja auch ständig was neues einfallen… Wenn wir mit dem ganzen Zeugs nicht mehr spielen wird ja teilweise neu gekauft oder aber die setzen sich hin und fangen an kreativ zu werden und was zu basteln und zu werken. *Nur für uns*, ist das nicht toll!?!?! Ich finde es klasse. Einfach die Spielsachen nicht mehr beachten und man bekommt neue, entweder geshoppt, oder selbst hergestellt. Und schwubbs kommen wir doch zur eigentlichen Sache, *wer beschäftigt hier wen*? Die Dosenöffner uns, oder wir Sie?! Na die Frage könnt Ihr euch ja selber mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen, aber ich Wette das es zu 60% der Katzen und Katzenbesitzer genauso geht. Oder?

Doch das witzige und die Poente dieser kleinen Geschichte ist doch so…

Viele neue Sachen sind für uns gemacht oder gekauft worden und schwubbs, wenn die Dosis Abends ins Bett gehen und alles leise wird, finden wir DIE 1 HARTE UNGEKOCHTE NUDEL auf dem Küchenboden und werden zum spielfreudigsten Tier auf Erden… Ist das nicht schön? Hmmmm okay für uns vielleicht,aber für andere wird es die schlafloseste Nacht aller Zeiten!

Was sagt uns das? Spiel und Spaß muss nicht immer teuer und viel sein, es reicht ***DIE EINE NUDEL***

A-B-C***Verstehe deinen Dosenöffner richtig***

Teil 1 meiner ganz persönlichen Sicht unserer Dosis-verständlich zusammengefasst

Wie ich ja schon erwähnte ist, es mit unseren Dosis nicht immer ganz einfach, verstehen kann man Sie nur selten und darum ist das zusammen leben mit Ihnen nicht immer ganz sooooo einfach.Aber wenn man es als Katze richtig angeht,dann sollte es klappen. Ich werde Euch hier mal ein kleines ABC der „Dosiverstehung“ zum Nachschlagen vorstellen!

A wie Anschaffung – Wenn sich Zweibeiner eine Katze anschaffen,dann gibt es da ganz unterschiedliche Kriterien. Für die einen soll es die perfekte Familienkatze sein,oder doch lieber der Freigängertyp, für die nächsten eine ganz junge und für anderen doch etwas ältere und gemütliche Exemplar . Nach langer Suche endlich entschieden,kommt häufig (nicht immer)das Problem mit dem Partner der zukünftigen Dosi. Meist der männliche Teil des Hauses… Och nöööö keine Katze, die muss man pflegen,mit Ihr spielen, füttern (jaaaaaa Leudde ganz wichtiger Punkt) und die Katzentoilette mach „ICH“ nicht sauber hört man dann nur. Ja das Ende vom Lied ist dann, dass meist gleich 2 oder 3 Katzen plötzlich die Wohnung/das Haus füllen. Und dann geht der Alltag los. Ich kann Euch sagen, dann kommen Dinge wie *oh ist die süß* oh schau mal die geht schon aufs Töpfchen* Oh guck mal wie niedlich die schaut* Oh die schnurrt so süß* Oh schau die spielen zusammen* .

……. 1 Jahr später. Schaaaaaaatz die Katze hat geko……tzt mach mal weg, ich kann das nicht, Schaaaaaaatz die Katze hat Kaaaa……ka gemacht mach das mal weg, Schaaaaaatz die Katze maut schon wieder und hat Hunger,fütter Sie mal. Ja ich meine wie haben die sich das vorgestellt? Futter nehmen wir uns selbst?Unser Geschäft erledigen wir auf der Zweibeinertoilette und spühlen? Mit unseren ausgespuckten Fellbällchen spielen wir?

Tja und dann spätestens sind wir im Alltag mit dem Leben-einer-Katze angekommen.

 

 

 

Nervende Katzen? 

Sagt mal Kinners hört Ihr von Euren Dosis auch ständig dieses Wort „nervig“?

Also ich weiß garnicht was die einem sagen wollen? Ich stehe vorm Fressnapf wad wirklich faaaaaaast leer ist – Frauchens Sicht fast voll… und  kommt das Wort “ nerv“ nicht Mathilda. Ich bin auf dem Katzenklo und will nur nett sein und mein… naja Ihr wisst schon, verbuddeln. Und mal g
anz unter uns, sowas muss gut durchdacht sein. Körnchen sortieren, alles systematisch panieren, doch nochmal von der rechten in die linke Ecke schaufeln, denn man möchte ja alles richtig machen. Paaahhh und was hört man da? „Man was machst du da so lange, langsam „nervt“ es. Dann haben wir noch die nächtliche Geräuschewerkstatt. Da will man sich mal bewegen, da es ja immer heißt wir liegen am Tage nur faul rum und tun nix. Naja wie gesagt, da will man sich bewegen, hier ein klödderbällchen, dort der Kratzbaum, da noch ne Nudel die den Dosis beim kochen am Abend runter gefallen sein muss…. ja und was bekommt man zu hören? Nachts um 3? „Pssssst, ruhe,nervt nicht.

Also mal gaaaaanz ehrlich Freunde. Die wissen doch echt nicht wat se wollen. Recht machen kann man es denen nicht wirklich.

Kennt ihr auch solche Situationen?

Trockenfutter im Test

Eieiei Leute,ich bin ja recht mäkelig was das fressen angeht. Dosi meint das kann gar nicht sein, da ich ja ein wenig mehr Leibesfülle habe…Verstehe garnicht was Sie nun schon wieder damit meint. tztztz

Naja Nassfutter esse ich so gut wie keins,wenn dann nur das mit viiiiiel ungesundem drin. Jaaaaaa ich weiß gesundes Nassfutter und wenig Trockenfutter ist das beste für uns Mietzen,aber ich finde das Iiiihhhh. Naja Dosi versucht ja immer schon nach Zucker und Getreidefreiem Trockenfutter zu schauen,aber auch das finde ich irgendwann iiihhh. Nun haben wir mal das PERFECT FIT-Indoor1+ ausprobiert und was soll ich sagen Freunde es ist saaaaauuuuu lecker. Hmmmmm dafür mache ich sogar Männchen und ich muss dazu sagen,so ein Quatsch mache ich selten,da könnte man ja ne Kalorie bei verbrennen, nenenene lieber vorsichtig sein. Sicher ist sicher 😉

WIe sieht es bei Euch aus? Auch eher mäkelig oder die alles fresser?

Falls Ihr auch mal das Perfect fit testen wollt, das bekommt Ihr hier—>http://amzn.to/2AWTUeu

Füllungen der Fressnäpfe

Ja bei diesem Thema sind wir relativ zwiegespalten. Wir sind da sehr krüsch. Ich fresse fast ausschließlich nur Trockenfutter,dieses matschige Zeugs ist nicht so meins. Dosi hat fast alles ausprobiert was es auf den Markt gibt, mit sämtlichen Tricks, aber neeeeeeeeeeeeeeee Leudde, ist einfach nicht meins. Nun bekomme ich relativ gesundes Trockenfutter ohne Getreide und Zucker und dem ganzen Krams. Mir persönlich ja völlig egal, hauptsache das Knackt zwischen den Beisserchen.

Wie sieht das bei Euch so aus?

Eher Nassfutter oder Torckenfutter?

Gesund oder günstige Produkte?

Eure Lieblingsmarke?

Euer Lieblingsgeschmack?

Verratet es mir ruhig, ich bin gespannt und evtl finde ich ja doch noch geschmack an Nassfutter,denn Dosi meint es sei besser für mich. Keine Ahnung wat die Olle meint 🙂

Grundgesetze der Katze

Also ich finde ja das, dass wichtigste Gesetz einer Katze das schlafen ist! Obwohl ich immer noch schwanke zwischen dem fressen und schlafen. Was sagt Ihr? Ich finde Punkt 1 im Grundgesetz einer Katze ist das ausgiebige schlafen..Wir nennen es „Schönheitsschlaf“ oder „Verdauungsschläfchen“. Ganz dicht gefolgt vom 2 Punkt im Grundgesetz, dem fressen. Auch sehr Lebensnotwendig…Stimmts Freunde? Nur finde ich das die Dosis das garnicht als so wichtig empfinden.Mal ganz ehrlich unter uns Fellposchis gesagt: “ die mit Ihren 8 Stunden Schlaf am Tag würde reichen und dem ganzen Quatsch“….neeeeee nichts für mich und ich denke da rede ich so mancher Katze aus der Seele oder?

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑